Es ist soweit - Die Schwerkraftmaschine ist da

  • 09.12.2016
  • Michael Krusch
  • Schwerkraftmaschine
Nach vielem Planen, Ausprobieren, Löten, Programmieren und Hören ist unsere Vision Wirklichkeit geworden:

Die Schwerkraftmaschine

Die Schwerkraftmaschine ist ein VariMu-Kompressor mit einem vollanalogen Signalweg, der über ein Plugin steuerbar ist.

Der analogen Signalweg wurde aus dem bewähren Vari Tube Compressor übernommen.
Der analoge Side-Chain wurde durch einen digitalen Chip ersetzt, der nun die Berechnung der Kompression übernimmt.
So kann die Schwerkraftmaschine ganz unterschiedlich komprimieren.
Neben Emulationen klassischer Vorbilder sind es vor allem die neu geschaffenen Programme, die ein einzigartiges Kompressionsverhalten ermöglichen.

Alle Regler sind mit Servomotoren ausgestattet.
So lässt sich die Schwerkraftmaschine über ein Plugin (AU, VST, AAX) aus der DAW heraus fernsteuern.
Dadurch werden alle Einstellungen der Schwerkraftmaschine im Song der DAW gespeichert. Über die Plugin-Presetverwaltung lassen sich auch Lieblingseinstellungen immer wieder aufrufen.
Selbst eine Automation der analogen Parameter ist möglich. Unterschiedliche Einstellungen in Strophe und Refrain sind so kein Problem.

Ein variables Side-Chain-Filter, das sowohl als Lowcut, also auch als Tilt-EQ arbeiten kann, sowie ein Mixregler, der zwischen komprimiertem und unkomprimiertem Signal überblendet, sorgen für eine weitere Flexibilität.

Die Schwerkraftmaschine kostet trotz der vielen Features und „Made in Germany“ nur 3.499 EUR inkl. Mehrwertsteuer.

Die ersten Maschinen wurden bereits an Vorbesteller ausgeliefert.

Wie immer bieten wir an, das Gerät für 14 Tage unverbindlich im eigenen Studio zu testen.
Mehr Infos:www.Tegeler-Audio-Manufaktur.de/Schwerkraftmaschine